Skip to main content

WERBEGLOSSAR

Folder

Ein Folder – auch Imagefolder oder Falzflyer genannt – ist ein ideales Werbemittel, wenn viel Text zusammen mit auffälligen Bildern und Grafiken auf einem Papierformat in überschaubarer Größe platziert werden soll. Er ist gut geeignet, um einen Spannungsbogen zu realisieren und Kunden durch das Produktportfolio zu leiten.

Ausführliche Begriffserklärung "Folder"


Ein Imagefolder unterscheidet sich vom traditionellen Handzettel (Flyer) dadurch, dass er mehr Platz für großformatige Bilder und Grafiken sowie Texte mit Mehrwert bietet. Dementsprechend lässt sich mit einem Falzflyer besser die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erregen. Für dieses Werbemittel gibt es unterschiedliche Falz-Arten, sodass es möglich ist, die Präsentation perfekt an die jeweilige Zielgruppe und den erhofften Effekt anzupassen. Werbetreibende nutzen Folder, um ihre Adressaten ganz gezielt mit einem Spannungsbogen zu unterhalten, die Aufmerksamkeit des Betrachters zu erwecken und im Kopf der Zielgruppe zu bleiben.

Wofür sind Imagefolder am besten geeignet?


Der größte Vorteil des Imagefolders besteht darin, dass er trotz seines kompakten und handlichen Formats viel Platz bietet. Dementsprechend können auffällige Grafiken mit viel Text ergänzt werden, ohne dass das Werbemittel zu unübersichtlich wird. Eingesetzt werden die Falzflyer speziell für folgende Bereiche:

  • Einladungen zu Firmenveranstaltungen
  • Grußkarten an Kunden oder Geschäftspartner
  • Produkt- oder Firmenvorstellungen

Vor der Erstellung eines Imagefolders muss genau überlegt werden, welche Zielgruppe man erreichen möchte. Davon hängt nicht nur die Falztechnik ab, sondern auch die Menge an übermittelten Informationen. Wird der Falzflyer beispielsweise zusätzlich durch eine Präsentation oder ein persönliches Beratungsgespräch ergänzt? Dann ist es besser, nur eine kleine Menge an Inhalten darin unterzubringen. Soll er hingegen für sich allein stehen und wird in Geschäften und Restaurants ausgelegt, so sind mehr Informationen und Fotos von Vorteil.

Welche Varianten werden unterschieden?


Nicht nur die Falz-Art spielt eine Rolle, auch die Papiersorte ist von entscheidender Wichtigkeit. Leichte Falzblätter, die als Werbung dienen und schnell eingesteckt werden sollen, kommen mit einer dünnen Papiersorte am besten zur Geltung. Hochwertiges Bilderdruck-Papier hingegen ist empfehlenswert, wenn viele Grafiken und Abbildungen gewünscht sind. Natürlich sollte der Imagefolder ebenso wie jedes andere Werbemittel an die Corporate Identity angepasst werden. Ein Unternehmen, das sich ganz bewusst als umweltfreundlich positioniert, sollte den Folder dementsprechend auf Recycling-Papier drucken. Zudem stehen verschiedene Größen und Formate zur Auswahl: Von DIN A7 bis DIN A4 ist alles möglich. Die Falzflyer können in Hochformat, Querformat oder quadratisch produziert werden. Die Bilder und Texte lassen sich dabei auf vier bis zwölf Seiten verteilen.