Skip to main content

WERBEGLOSSAR

Flyer

Ein Flyer ist eine gefaltete und gedrittelte DIN-A-4-Seite, die entweder im Hoch- oder im Querformat beschriftet und bebildert wird. Das Papierblatt soll eine Mitteilung transportieren und in der Zielgruppe verbreiten. Flugblätter haben die Besonderheit, dass sie nicht periodisch erscheinen. Stattdessen werden sie in unregelmäßigen Abständen und oftmals sogar nur einmalig veröffentlicht. Dennoch gehören die Flugblätter zu den Printmedien. Es gibt sie in der heutigen Zeit in allen möglichen Varianten und Formen. Nicht ohne Grund: Ein professionelles Faltblatt ist heute eines der beliebtesten Werbemittel. Es stößt sowohl bei den Werbetreibenden als auch bei der Zielgruppe auf hohen Anklang.

Flyer: Begriffserklärung und -herkunft


Korrekt übersetzt wird der Begriff mit „Flugblatt“. Dieser Name geht auf die Entstehung zurück: Ursprünglich bezeichnete man so „fliegende Blätter“, die sich im Vergleich zu unbeweglichen Büchern viel leichter verbreiten ließen und dementsprechend mobiler waren. Seit dem Mittelalter wurden derartige Flugblätter auf den Märkten getauscht und verkauft. Ein weiteres Synonym lautet „Faltblatt“, weil dieses Werbemittel immer eine spezielle Faltung aufweist.

Bedeutung und Ziele von Flyern


Flyer verteilt man meist zu bestimmten Anlässen, um eine Ankündigung zu tätigen oder um für ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Unternehmen zu werben. Entweder werden die Flugblätter gratis verteilt oder zur Mitnahme ausgelegt. Typische Beispiele sind regionale Nachrichten, Veranstaltungslisten und Preislisten. Zu Beginn der Presse lagen die Faltblätter auch oft in Zeitungen.

Verschiedene Faltarten


Man unterscheidet zwei verschiedene Arten, mit denen das Flugblatt gefaltet werden kann:

  • Wickelfalz
  • Leoporello

Die Falt-Art bestimmt, auf welcher Seite der Betrachter nach der Titelseite weiterliest. Dementsprechend sollte die Falt-Art auch mit Bedacht ausgewählt werden. Wenn des Faltblatt geöffnet wird, sieht der Betrachter entweder nur die Seiten 1 und 2 nebeneinander oder kann direkt alle vier Seiten betrachten. Das sollte schon bei der Layout-Gestaltung berücksichtigt werden.

Hinweise für die Flyer-Gestaltung


Flugblätter können mit allen Grafik-, Satz- und Textprogrammen erstellt werden, sofern sie in der Lage sind, mit einem mehrspaltigen Satz zu arbeiten. Die Möglichkeiten sind mit einem professionellen Satzprogramm wie QuarkExpress und InDesign am besten. Grundsätzlich sollte die Gestaltung dieses Werbemittels in professionelle Hände gelegt werden, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Die Ränder und Abstände sind bei der Flyer-Gestaltung nämlich von ebenso hoher Bedeutung wie die Gesamtkomposition aus Bildern und Text. Alle Ränder sind im Idealfall ungefähr gleich breit, der Text muss gut leserlich sein und die Farben sollten harmonieren. Zudem spielt bei der Flyer-Gestaltung immer auch das Corporate-Design eine wichtige Rolle.