Skip to main content

WERBEGLOSSAR




Hausmesse

Hausmessen, Hausausstellungen oder Mikromessen sind eine eigene Form im Bereich der Marketingmessen. Sie werden nicht von ganzen Branchen oder ihren Verbänden initiiert, wie das sonst üblich ist, sondern von einzelnen Firmen. Sie halten spezielle Verkaufs- oder Informationsmessen für ihre Kunden ab, damit diese die Möglichkeit haben, sich ganz auf den Betrieb, sein Angebot und seine Innovationen zu konzentrieren. Eine Hausausstellung hat den Vorteil, dass sie sich sehr situations- und unternehmensspezifisch ausrichten lässt.

Warum die Hausmesse sinnvoll ist


Wer sich in der heutigen Zeit im Wettbewerb von seinen direkten Konkurrenten abheben möchte, kommt meistens nicht daran vorbei, mit einem eigenen Messestand auf den großen Branchen- und Leitmessen vertreten zu sein. Eine eigene Hausmesse kann dafür aber noch eine praktische Ergänzung sein. Denn: Beide Events verfolgen ein anderes Ziel und bieten auch unterschiedliche Möglichkeiten der Ausgestaltung. Mit der Hausausstellung will das Unternehmen eine ganz konkrete Zielgruppe ansprechen, nämlich potentielle Kunden und den bereits bestehenden Kundenstamm. In einer Messe im eigenen Unternehmen ist es möglich, exklusive Kontakte zu knüpfen, die in der sonst üblichen Messehektik gar nicht zustande gekommen wären. Dazu kommt noch, dass eine individuellere Betreuung realisierbar ist, weil sich die Messemitarbeiter deutlich länger mit den Kunden beschäftigen und sie dementsprechend auch besser beraten können. Dabei muss eine Messe im eigenen Unternehmen gar nicht teurer sein als die traditionelle Messe, denn es entfallen zum Beispiel die Reise- und Unterbringungskosten für das Personal.

Die Messe im eigenen Haus bietet gute Voraussetzungen für aktives Beziehungsmanagement



Eine Hausaustellung ist eine perfekte Plattform für ein aktives Beziehungsmanagement. Hier geht es nicht nur darum, Produkte vorzustellen, sondern vielmehr darum, Beziehungen zu pflegen und auszubauen. Bei einer Hausmesse steht die zwischenmenschliche Komponente auf jeden Fall im Zentrum. Es ist möglich, Incentives durchzuführen und parallel dafür zu sorgen, dass der Kunde zum Freund wird. Auch anschließende Abendveranstaltungen eignen sich gut für Mikromessen. Aber: Auf die typische Laufkundschaft der normalen Messen muss bei einer Messe im eigenen Haus verzichtet werden. Dementsprechend eignet sie sich weniger dafür, Neukontakte zu knüpfen. Latent interessierte Personen oder Fremdmarkenkäufer können durch eine Hausausstellung kaum erreicht werden.

Wichtige Faktoren für erfolgreiche Hausaustellungen


Die Menschen, die eine Haus-Messe besuchen, investieren ihre wertvolle Zeit. Dementsprechend ist es wichtig, ihnen eine geeignete Gegenleistung zu bieten. Zu den wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Messe gehören eine gute Atmosphäre, Vorträge mit Mehrwert, erfolgversprechende Produkte und intensive Gespräche. Auch der Unterhaltungswert und die Bewirtung dürfen nicht zu kurz kommen.