Skip to main content

Corporate Language

Jedes erfolgreiche Unternehmen weiß, wie wichtig ein einheitlicher Unternehmensauftritt ist. Mittels Gestaltungsrichtlinien werden Bilder, Formen und Farben genau festgelegt. Alle Mitarbeiter müssen sich dran halten. Allerdings gilt das, was für die Gestaltung der Kommunikationsmittel gilt, nicht unbedingt auch für die Sprache. Meist dürfen alle Mitarbeiter schreiben, wie sie möchten, sodass sich das Unternehmen in dieser Hinsicht keineswegs einheitlich präsentiert. Um das zu vermeiden, wurde die Corporate Language als Teildisziplin der Corporate Identity ins Leben gerufen.

Definition und Ziele der Corporate Language


Wie das Briefpapier einer Firma aussehen muss, legt das Corporate Design genau fest. Die Sprache in den Unternehmensbriefen unterscheidet sich jedoch oft von Autor zu Autor. Lange Zeit maßen die Unternehmen dieser Tatsache eine nur geringe Bedeutung bei. Erst mit dem zunehmenden Wettbewerb und den höheren Ansprüchen wird klar, dass die Zielgruppenansprache für die Corporate Identity von hoher Bedeutung ist. Sie kann Nachfragen verkürzen und Arbeitsprozesse einfacher werden lassen.

Die Sprache übermittelt die Unternehmensbotschaften konkret. Sie kann den Eindruck, den das Corporate Design durch bestimmte Farben oder Symbole nur indirekt erweckt, noch verstärken. Mit Sprache lassen sich Emotionen hervorrufen. Zudem kann die Unternehmenskultur über Sprache ausgedrückt werden. Dementsprechend bezieht sich die Corporate Language auf den einheitlichen Einsatz von Schreibweisen und Begriffen. Durch die Sprache wird schließlich der Empfänger über die Identität des Absenders informiert – egal ob schriftlich oder mündlich.

Unternehmenswerte mittels Corporate Language ausdrücken


Die Verständlichkeit ist ein elementarer Bestandteil einer modernen Unternehmenssprache. Sie verdeutlicht bereits einen der wichtigsten Werte, nämlich die Transparenz. Wer sich verständlich kommunizieren kann, beweist, dass er nichts zu verbergen hat. Dadurch lässt sich wiederum Vertrauen schaffen. Aber auch andere Werte eines Unternehmens können durch die Sprache transportiert werden. Kundenorientierung etwa lässt sich sprachlich sehr wirkungsvoll kommunizieren, ohne dass dafür Marketingsprache oder Fachchinesisch erforderlich wäre. Dafür wird einfach eine verbindlichere und persönlichere Ansprache gewählt.