Skip to main content

Monitoring

Unter diesem Begriff versteht man im Allgemeinen einen Überbegriff für alle Arten der systematischen Beobachtung, Erfassung, Messung und Protokollierung eines Prozesses oder Vorgangs, wobei bestimmte technische Hilfsmittel zum Einsatz kommen. Im Online-Marketing handelt es sich hierbei konkret um eine Analyse und Beobachtung verschiedener Marketingmaßnahmen. Besonders häufig kommt das Monitoring im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung zum Einsatz. Es dient dazu, den Platz einer Website in den Ergebnissen der Suchmaschinen für bestimmte Keywords zu ermitteln.

Monitoring – hohe Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung


Marketingstrategen verfolgen im Rahmen der Onpage-Optimierung hauptsächlich das Ziel, den Inhalt auf bestimmte Keywords zu optimieren. Nach einer Keyword-Analyse wird der Content einer Website so angepasst, dass er für die passenden Suchwörter ein gutes Ranking erzielt. Auf diese Weise soll es gelingen, den Anforderungen der Suchmaschinen zu genügen, einzigartigen Content zu erschaffen und so weit oben wie möglich in den Suchergebnissen aufzutauchen. Das Monitoring dient nun dazu, die eigene Position in den Ergebnissen der Suchmaschinen wie Google und Bing zu überprüfen. Dabei wird in den Suchergebnissen nach der Position der Website gesucht, die zu analysieren ist.

Verschiedene Monitoring-Arten im Online-Marketing


Darüber hinaus gibt es im Online-Marketing aber noch einige andere Arten als das reine Positions-Monitoring, wie zum Beispiel:

  • Index-Monitoring: Es wird analysiert, welche Internetseiten im Index der Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo! und Co. vorkommen. Dabei werden bestimmte Faktoren wie Crawling-Zeiten berücksichtigt.

  • Social-Media-Monitoring: Für soziale Netzwerke ist die Suchmaschinenoptimierung ebenfalls wichtig, weshalb bei der Analyse ermittelt wird, wo und wann Links von sozialen Netzwerken zu der eigenen Website gesetzt wurden.

  • Backlink-Monitoring: Dabei wird untersucht, welche Backlinks auf welchen Websites auf die eigene Internetpräsenz zeigen.

All diese Monitoring-Maßnahmen sind wichtig, um die Effektivität der eigenen Online-Marketing-Strategie zu überprüfen und gegebenenfalls rechtzeitig entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um den Erfolg zu erhöhen.

Welche Maßnahmen für die Überwachung gibt es?


Das Monitoring wird dabei nicht per Hand erledigt, weil es praktisch nicht möglich ist, zu jedem Keyword zu ermitteln, auf welcher Platzierung sich die eigene Website in den Suchergebnissen befindet. Deshalb gibt es zahlreiche Monitoring-Tools, die diese Aufgabe erledigen und die Analysen automatisch durchführen. Oft ist die Analyse dabei manuell per Klick oder wahlweise auch einmal pro Stunde, einmal am Tag oder einmal in der Woche durchführbar. Einige dieser Tools sind kostenpflichtig, weshalb gut überlegt werden sollte, wie oft man die Abfragen durchführt, denn nicht selten fallen pro Abfrage oder pro Keyword zusätzliche Gebühren an. 



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Blogbeitrag Banner Advertising Blogbeitrag Videos im Trend